top of page
  • AutorenbildThomas Engel

Einzigartiges Abenteuer am Kap Arkona: Entdecke die Schätze der Nordspitze Rügens

Aktualisiert: 1. Dez. 2023

Willkommen am Kap Arkona, der beeindruckenden Nordspitze der Insel Rügen! Tauche ein in ein einzigartiges Abenteuer, das Geschichte, Natur und maritime Schönheit miteinander verbindet. Das Kap Arkona ist nicht nur für seine majestätischen Leuchttürme bekannt, sondern auch für eine faszinierende Kombination aus Klippen, historischen Überresten und einem atemberaubenden Panoramablick auf die Ostsee.


Die Leuchttürme am Kap Arkona erkunden

Die drei markanten Leuchttürme am Kap Arkona auf der Insel Rügen sind historische Wahrzeichen und beeindruckende Sehenswürdigkeiten.


Schinkelturm: Dieser Leuchtturm wurde im Jahr 1826 nach Plänen des

berühmten Architekten Karl Friedrich Schinkel erbaut. Er ist der älteste der drei Türme und hat eine Höhe von etwa 35 Metern. Der Schinkelturm war bis 1905 in Betrieb und diente als Seezeichen für die Schifffahrt in der Ostsee. Heute beherbergt der Turm eine Ausstellung über die Geschichte der maritimen Navigation in der Region.


Neuer Leuchtturm: Der Neue Leuchtturm, auch als Dicke Berta bekannt, wurde 1901 in Betrieb genommen. Mit einer Höhe von rund 41 Metern ist er der höchste der drei Türme. Der Neue Leuchtturm ersetzte den Schinkelturm als Hauptnavigationshilfe in der Gegend. Besucher können die 230 Stufen des Turms erklimmen, um von der Plattform einen atemberaubenden Blick auf die Küste und die Ostsee zu genießen.



Peilturm: Der Peilturm diente als Peil- und Vermessungsturm für die Navigation der Schifffahrt in der Ostsee und wurde zudem von der Marina zwischen 1935 und 1945 zur Funküberwachung genutzt. Gebaut wurde der Peilturm im Jahr 1927 aus Stahlbeton und hat eine Höhe von etwa 25 Metern. Er steht in unmittelbarer Nähe der Leuchttürme am Kap Arkona und ist durch seine markante Form leicht erkennbar. Der Turm hat zwei Plattformen, von denen aus Beobachtungen und Messungen durchgeführt werden konnten. Seine historische Bedeutung erlangte der Peilturm am Kap Arkona von der fortgeschrittenen maritimen Technologie. Heutzutage ist der Peilturm Teil des Geländes rund um die Leuchttürme am Kap Arkona und kann von Besuchern erkundet werden.


Die Leuchttürme am Kap Arkona sind nicht nur wichtige Navigationspunkte, sondern auch faszinierende architektonische und historische Symbole. Sie bieten Besuchern eine einzigartige Möglichkeit, die maritime Geschichte der Region zu erleben und gleichzeitig die beeindruckende Landschaft der Insel Rügen zu bewundern.


Das Fischerdorf Vitt in idyllischer Lage


Das Fischerdorf liegt in unmittelbarer Nähe zum Kap Arkona auf der Insel Rügen und ist für seine idyllische Lage sowie den historischen Charakter bekannt.


Lage und Zugänglichkeit: Vitt befindet sich auf der Halbinsel Wittow, nicht weit vom Kap Arkona entfernt. Das Dorf ist über einen malerischen Küstenpfad vom Kap aus erreichbar, der entlang der Kreidefelsen führt. Alternativ kann Vitt auch zu Fuß von Putgarten oder dem Fahrrad erreicht werden.

Fischerkirche: Ein besonderes Highlight in Vitt ist die St.-Johannis-Kirche, auch als Fischerkirche bekannt. Die kleine Kirche wurde im 18. Jahrhundert erbaut und diente den Fischern als Gebetsstätte. Das Innere der Kirche ist schlicht, aber beeindruckend, und sie ist ein beliebtes Fotomotiv.


Fischräucherei und Gastronomie: In Vitt kann man auch eine traditionelle Fischräucherei besichtigen, die einen Einblick in die historische Fischverarbeitung bietet. Zudem gibt es in dem Dorf gemütliche Restaurants und Cafés, in denen Besucher lokale Fischspezialitäten und andere regionale Köstlichkeiten genießen können.


Touristische Attraktion: Vitt ist nicht nur bei Touristen, sondern auch bei Fotografen aufgrund seiner malerischen Kulisse beliebt. Das Dorf strahlt Ruhe und Gelassenheit aus und bietet eine willkommene Abwechslung für Besucher, die die Natur und die Geschichte der Insel Rügen erleben möchten.

Fischerdorf Vitt ist somit ein reizvolles Ziel für Besucher, die die maritime Atmosphäre, traditionelle Architektur und die Naturverbundenheit der Insel Rügen erleben möchten.


 

Kultur und Abenteuer rund um das Kap Arkona


Herausforderung für Abenteurer: Für diejenigen, die Abenteuer lieben, gibt es die Möglichkeit, den Weg hinunter zu den Klippen zu nehmen. Der Weg mag anspruchsvoll sein, aber die Aussicht auf das tosende Meer und die wilden Klippen macht jede Anstrengung lohnenswert.


Kulturhistorisches Museum: Besuchen Sie das Kulturhistorische Museum am Kap Arkona, das sich mit der Geschichte der Region auseinandersetzt. Interaktive Ausstellungen und faszinierende Artefakte geben Einblicke in die Vergangenheit der Insel.


Kulinarische Genüsse: Beenden Sie Ihren Tag mit einem Besuch in einem der gemütlichen Cafés oder Restaurants im Fischerdorf Vitt oder im Ort Putgarten. Kosten Sie lokale Spezialitäten und lassen Sie den Tag bei einer Tasse Kaffee oder einem Bier und Blick auf das Meer ausklingen.


Das Kap Arkona verspricht ein unvergessliches Abenteuer, das die Schönheit der Natur, die Faszination der Geschichte und die Freude an der Erkundung miteinander verbindet. Machen Sie sich bereit für einen Tag voller Entdeckungen und lassen Sie sich von der Magie dieser einzigartigen Nordspitze Rügens verzaubern!



8 Ansichten0 Kommentare
bottom of page